Verona l 4 Tage l 23.07.- 26.07.2020

mit "Nabucco" und Vincenza

Verona – Opernfestspiele „Nabucco“ mit Vicenza & Bassano del Grappa

4 Tage      23. – 26. Juli 2020

Die eindrucksvolle Kunststadt, der zauberhafte See, die abwechslungsreiche Berglandschaft mit unzähligen Naturpfaden, sattgrüne Hügel, charakteristische Weiler und stille Oasen in der Ebene machen dieses Gebiet zum unvergesslichen Erlebnis. Auch 2020 erwartet Sie die grandiose Kulisse der Arena di Verona mit „Nabucco“, eine Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi. Ein Besuch der Oper unter freiem Himmel lohnt sich auf jeden Fall, denn kaum eine andere Veranstaltung kann an diese Traditionsfestspiele mit diesem einzigartigen Flair anknüpfen. Erleben Sie einen klassischen Opernabend in der Arena.

Abfahrt: 6.00 Uhr Backnang – Fernpass – Brenner – Bozen nach

Verona – Sie wohnen im 4-Sterne-Hotel „Villa Malaspina“ – von der Postpferdestation zum Hotel. Die Villa Malaspina stellt ein echtes historisches Kulturgut dar und durch ihre Umwandlung in ein Hotel gelang es dem Architekten Poiani sie vor einer Aufteilung zu bewahren, die die Schaffung von Wohneinheiten unweigerlich mit sich gebracht hätte. Die Zimmer sind mit Klimaanlage, Bad-Du/WC, Sat-TV, Telefon, Radio ausgestattet. Die Küche verwöhnt Sie mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet und einem 3-Gang-Abend-Menü.

2. Tag: Vicenza ist die Stadt des Renaissance-Architekten Andrea Palladio. Seine zahlreichen Bauten prägen noch heute das Stadtbild. 1994 wurde Vicenza in die Unesco-Liste für das Weltkulturerbe aufgenommen, Wichtigster Wirtschaftszweig ist die Textilindustrie, im Zentrum fallen die Zahlreichen Juweliere und Goldschmiede ins Auge. Lassen Sie sich die Sehenswürdigkeiten von unserer Reiseleitung bei einer Stadtführung zeigen. Nach der Mittagspause fahren wir weiter in die idyllisch am Rand der Voralpen gelegene Stadt Bassano del Grappa mit ihrem wunderschönen Flusspanorama. Obwohl es in Bassano mehrere Grappa-Destillerien gibt und der Schnaps „Grappa“ einer der typischen lokalen Produkte ist, hat der Name der Stadt nichts damit zu tun – sonst müsste die Stadt auch Bassano della (und nicht del) Grappa heißen. Der Name der Stadt hängt vielmehr mit dem naheliegenden Berg „Monte Grappa“ (1.770m hoch) zusammen. Die Hauptattraktion der Stadt ist zweifellos die Brücke „Ponte degli Alpini“ (Brücke der Gebirgsjäger), auch „Ponte Vecchio“ (Alte Brücke) genannt. Das heutige Aussehen geht auf Pläne des berühmten Architekten Andrea Palladio aus dem Jahr 1569 zurück. Bassano del Grappa ist aber auch wegen seiner Keramikproduktion und vieler weiterer Leckereien wie getrocknete und eingelegte Steinpilze, weißer Spargel, Honig und manches mehr bekannt. Überzeugen Sie sich bei einem geführten Spaziergang durch das Städtchen. Anschließend nehmen wir an einer Grappaverkostung teil. Dann Rückfahrt mit dem Bus nach Verona in unser Hotel zum Abendessen.

3. Tag: Heute unternehmen Sie eine Stadtführung in Verona mit Reiseleitung. Der Nachmittag ist zur freien Verfügung. Das Abendessen nehmen Sie im Hotel ein und fahren dann mit unserem Bus zur Arena zur Opernaufführung von „Nabucco“. Jerusalem und Babylon zur Zeit Nebukadnezars 578 v. Chr. sind Schauplatz von Verdis Frühwerk Nabucco. Doch das Bibel-Epos um Macht, Liebe und Religion ist sicher mehr, als ein bloßes Historiendrama, das Hollywood alle Ehre macht und Sänger, Chöre und Bühnentechnik auf das Äußerste fordert. Menschliche Konflikte werden hier in hochemotionaler Musik ausgedrückt und prägen bis heute diesen ersten, wirklich großen Opernerfolg des Komponisten Giuseppe Verdi. Nabucco, das Werk mit dem berühmten Gefangenen-Chor: „Va pensiero“ (flieg Gedanke), der bekanntesten Hymne an die Freiheit, die je komponiert wurde, ist ein Muss – und dies nicht nur für Verdi-Fans!

Drama lirico in vier Teilen

Musik von Giuseppe Verdi

Libretto von Temistocle Solera, basiert auf einer alttestamentarischen Geschichte (Buch Jeremia und Buch Daniel)

Regie und Kostüme: Arnaud Bernard

Bühnenbild: Alessandro Camera

4. Tag: Heimreise nach einem späten Frühstück nach Backnang.

Leistungen: Busfahrt im Fernreisebus, 3 × Halbpension im Hotel wie oben beschrieben, Reiseleitung für die Ausflüge laut Beschreibung, Grappa-Verkostung, Stadtführung Verona, Opernkarte Gardinata Numerata 2 Settore Puccini sowie Insolvenzschutz- und Reiserücktrittskostenversicherung.

Reisepreis: pro Person     642,– €

EZ-Zuschlag pro Nacht        30,– €

Gültige Stornostaffel: E