Magdeburg l 4 Tage l 19.04. - 22.04.2020

Die "Ottostadt" mit Wittenberg

Magdeburg, die "Ottostadt" & Wittenberg

4 Tage     19. – 22. April 2020

Magdeburg ist Ottostadt. Die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts bekennt sich zu den zwei berühmten Ottos, die ihre Geschichte geprägt haben: zu Kaiser Otto dem Großen und zu Otto von Guericke. In ihrer wechselvollen Vergangenheit erlebte die 1.200-jährige Elbstadt neben schweren Zerstörungen immer wieder Blütezeiten, die das heute sehr vielfältige Stadtbild prägen. Verbliebene architektonische Zeugen aller Stilepochen erinnern an die einstige Pracht und den Reichtum der ehemaligen Kaiserstadt.

Abfahrt: 7.00 Uhr Backnang über Würzburg – Rennsteig-Autobahn – Erfurt – Leipzig nach

Magdeburg – hier Ankunft am frühen Nachmittag und Zimmerbezug. Sie wohnen im 4-Sterne-Hotel „Maritim-Magdeburg“ im Zentrum der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts. In der modernen Glasgalerie angekommen, überblicken Sie die gesamte Hotellobby und werden im freundlichen Ambiente empfangen. Die Zimmer sind ausgestattet mit Badezimmer/WC, Fön, Leihbademantel, individuell regulierbare Klimaanlage, Telefon, Flachbildfernseher, Zimmersafe und Minibar. Neben der Auswahl vom reichhaltigen Maritim-Frühstücksbuffet genießen Sie das Abendessen im Rahmen der Halbpension als 3-Gang-Menü oder Buffet nach Wahl des Küchenchefs. Selbstverständlich steht Ihnen die Nutzung des Schwimmbades kostenfrei zur Verfügung. Nach dem Zimmerbezug machen Sie zu Fuß ab Hotel einen Spaziergang zu der von Friedensreich Hundertwasser geschaffenen Grünen Zitadelle von Magdeburg (Führung). Unübersehbar für Besucher reiht sich eines der letzten architektonischen Werke des Künstlers in das Ensemble von barocken Fassaden und modernem Design. Gleichzeitig bietet es für die Magdeburger und ihre zahlreichen Besucher individuellen Lebens- und Erlebnisraum. Anschließend Abendessen im Hotel.

2. Tag: Nach dem Frühstück werden Ihnen bei einer Stadtrundfahrt die Sehenswürdigkeiten Magdeburgs gezeigt (mit Ausstiegen). Sie sehen unter anderem das das Gründerzeit-Viertel, die Universität sowie den BUGA-Park mit dem Jahrtausendturm. Eine grandiose Sehenswürdigkeit ist das Domviertel mit dem romanischen Kloster, dem gotischen Magdeburger Dom und dem barocken Landtag und nochmals das Hundertwasserhaus von außen. Dann haben Sie Freizeit mit Gelegenheit zur Mittagspause. Anschließend Besuch des Wasserstraßenkreuzes – erleben Sie die größte wasserbauliche Anlage in Europas Binnenland. Anschließend Fahrt durch die Hafenanlagen mit Hafenkränen, Kraftstoff-Umschlagshafen, Bioöl-Raffinerie und dem größten Windkraftanlagenwerk Deutschlands. Ausstiege am historischen Schiffshebewerk Rothensee (es befindet sich nördlich von Magdeburg und überbrückt den Höhenunterschied zwischen dem Mittellandkanal und dem Rothenseer Verbindungskanal, der die Verbindung mit der Elbe und dem Magdeburger Hafen herstellt) und an der längsten Trogbrücke der Welt (die Trogbrücke Magdeburg/Hohenwarthe ist mit einer Länge von 918 m die weltweit längste Kanalbrücke und Europas größte Stahlkonstruktion). Rückfahrt ins Hotel zum Abendessen.

3. Tag: Heute machen wir mit unserer Reiseleitung eine Fahrt in die Lutherstadt Wittenberg. Viermal UNESCO-Weltkulturerbe in einer Straße – das gibt es nur in Lutherstadt Wittenberg. Ein kleiner Stadtbummel wird zum Kulturerlebnis ersten Ranges, denn eine Sehenswürdigkeit reiht sich hier an die nächste. Zunächst sind da die vier UNESCO-Stätten – das Lutherhaus, die Stadtkirche, das Melanchthonhaus und die Schlosskirche – dazu kommen das Schloss, die Cranachhöfe, die Universität Leucorea, das Rathaus mit seiner Renaissance-Fassade, die zahlreichen Bürgerhäuser und all die anderen kunsthistorischen Denkmäler. Nur ein Katzensprung ist es, schon steht der Besucher in den Elbauen. Eine großartige Naturlandschaft, das „UNESCO Weltnaturerbe Biosphärenreservat Mittelelbe“, erfreut hier mit alten Bäumen und verzweigten Flussarmen das Auge. Dann haben Sie noch Freizeit mit Gelegenheit zur Mittagspause bis zur Weiterfahrt mit unserem Bus nach Wörlitz – hier Besuch des Gartenreiches Wörlitz. Die Wörlitzer Anlagen sind Teil des Gartenreichs Dessau-Wörlitz (142 m²) das seit November 2000 auf der Welterbeliste der UNESCO steht. Gelegen ist das gesamte Gartenreich inmitten des Biosphärenreservats Flusslandschaft Mittelelbe. Bestaunen Sie bei einer Gondelfahrt durch die Schlossgärten die zauberhafte Landschaft. Rückfahrt ins Hotel nach Magdeburg.

4. Tag: Unsere Heimreise unterbrechen wir in Leipzig, der alten Universitäts- und Messestadt. Hier haben Sie Freizeit mit Gelegenheit zur Mittagspause bis zur Weiterfahrt zurück nach Backnang.

Leistungen: Busfahrt im Fernreisebus, 3 × Halbpension im Hotel wie beschrieben, Führung Grüne Zitadelle, Reiseleitung Tagestour Magdeburg und Ausflug Wittenberg mit Wörlitz inkl. Gondelfahrt Gartenreich sowie Insolvenzschutz- und Reiserücktrittskostenversicherung.

Reisepreis: pro Person    515,– €

EZ-Zuschlag pro Nacht       21,– €

Gültige Stornostaffel: B