Cottbus l 4 Tage l 01.08.- 04.08.202022

mit Forst das "Manchester der Lausitz" und Spreewald

 

Cottbus und Stadt Forst – „Manchester der Lausitz“ und Spreewald

4 Tage     1. – 4. August 2022

Lassen Sie sich von der in Europa einzigartigen Landschaft des Spreewaldes verzaubern. Ursprünglich war hier ein Überschwemmungsgebiet der Spree, in dem sich reizvoll geordnet, unzählige kleine Kanäle mit kleinen, besiedelten Inseln und Dünen befinden. Ein Juwel im Spreewald ist auch die Stadt Cottbus, die vom Fürst-Pückler-Park charmant ergänzt wird. Deutsche und Sorben prägen die Geschichte dieser zweisprachigen Stadt und ihre Wurzeln spiegeln sich noch heute in der Architektur und Lebensweise wider.

Abfahrt: 6.00 Uhr Backnang über Hof – Chemnitz – Dresden nach

Cottbus – Sie wohnen im 4-Sterne-Congresshotel „Lindner“, direkt neben der Altstadt, im Zentrum von Cottbus. Alle Zimmer verfügen über ein Bad mit Badewanne/Dusche, WC, Radio, Kabel- TV, Minibar, Telefon, Fön, Kosmetikspiegel und Klimaanlage. In der 14. Etage, hoch über der Stadt, befinden sich der Fitnessraum und das Solarium. Das Frühstück genießen Sie vom Buffet. Der Küchenchef im Restaurant „Primo“ empfiehlt sowohl regionale Spreewälder Spezialitäten als auch internationale, mediterrane Gerichte, die mit einem umfangreichen Angebot an heimischen Bieren und Weinen aus aller Welt abgerundet werden. Nach dem Zimmerbezug machen wir noch einen geführten Spaziergang durch die Cottbuser Innenstadt und im Anschluß eine Stadtrundfahrt mit unserem Bus durch die Spreestadt.

2. Tag: Unsere Reiseleitung begleitet uns heute in die Lausiz nach Forst – früher „Deutsches Manchester“ und heute sehenswerte Rosenstadt. Auf einer Gesamtfläche von 17 Hektar präsentieren sich ca. 900 Rosensorten auf zehntausenden Rosenstöcken. Eine Vielzahl von Gehölzen, lichtes Grün, weitläufige Rasenflächen sowie ein sehenswerter altehrwürdiger Baumbestand mit seinen Rhododendronhainen, schaffen in dieser Parkanlage eine ganz besondere Atmosphäre. Lassen Sie sich bei einer Führung für die Königin der Blumen begeistern! Anschließend Weiterfahrt nach Bad Muskau – weltweite Bekanntheit erlangte die Stadt durch den Fürsten und Landschaftskünstler Hermann von Pückler-Muskau, der mit seinem Landschaftspark ein einzigartiges Kulturgut geschaffen hat, das zum Welterbe geworden ist. Hier machen wir einen Spaziergang durch das Erstlingswerk Pücklers. Nach der individuellen Mittagspause Fahrt nach Hornow zur Confiserie „Felicitas“. Erleben und genießen Sie die Schokoladenseite der Lausitz bei einer Prästentation mit Verkostung. Rückfahrt ins Hotel nach Cottbus zum Abendessen.

3. Tag: Den Spreewald können Sie heute hautnah erleben. Mit  unserer Reiseleitung geht‘s zur Fahrt nach Lübbenau. Lernen Sie  das Natur- und Landschaftsschutzgebiet bei einer Kahnfahrt kennen. Auf traditionellen Kähnen werden Sie vorbei an Wiesen, Wäldern und Gehöften durch eine einzigartige Lagunenlandschaft geleitet. Im Anschluss Gelegenheit zur Mittagspause. Danach Weiterfahrt mit dem Bus nach Lübben – direkt im Zentrum Lübbens am Marktplatz steht die Paul-Gerhardt-Kirche. Vor ihrem Eingangsportal steht das Paul-Gerhardt-Denkmal, das an den großen deutschen Liederdichter erinnert, dessen letzte Wirkungsstätte in dieser Kirche war. Unser Bus bringt uns zum letzten Ziel der heutigen Rundfahrt – nach Straupitz. Hier besuchen wir Europas letzte produzierende Windmühle mit drei Müllereigewerken unter einem Dach: Mahlmühle – Ölmühle und Sägemühle – wieder in Betrieb wie vor 100 Jahren! Wir besichtigen die Historische Ölmühle, Bj. 1910. Bis 1974 wurde hier Raps- und Leinöl gepresst, dann dem Verfall preisgegeben. 1994/95 erfolgte die Rekonstruktion und Wiederbelebung eines fast ausgestorbenen Handwerks. Seither ist sie als produzierendes technisches Denkmal und einzige original erhaltene Ölmühle des Bundeslandes Brandenburg in Betrieb. Die Verarbeitung von 10 kg Leinsaat mit Originaltechnik und schwerer Körperarbeit dauert eine Stunde und liefert ca. 2,5 Liter Leinöl. Nach der Besichtigung Rückfahrt mit unserem Bus ins Hotel nach Cottbus.

4. Tag: Nach dem Frühstück begleitet uns unsere Reiseleitung nach Branitz – ein Erlebnis der besonderen Art bietet der Smaragd von Cottbus – der Pückler Park Brantiz (im englischen Stil). Der Bau des Schlosses und die Parkschöpfung auf seinem Brantizer Familiensitz wurde die reifste Leistung des Gartenbaukünstlers, Literaten und Weltenbummlers. Lernen Sie den Park bei einem geführten Spaziergang kennen. Anschließend treten wir unsere Heimreise nach Backnang an.

Leistungen: Busfahrt im Fernreisebus, 3 × Halbpension im Hotel wie oben beschrieben, Stadtführung mit Altstadtrundgang in Cottbus, Reiseleitung für die Ausflüge wie oben beschrieben, Eintritt/Führung Textilmuseum und Rosengarten, Kahnfahrt Spreewald, Eintritt/Führung Paul-Gerhardt-Kirche und Ölmühle inklusive Insolvenzschutz-, Reiserücktritts-Versicherung (Stornokosten- und Reiseabbruch-Versicherung) mit Ergänzungs-Versicherung Covid-19.

Reisepreis: pro Person 605,– €

EZ-Zuschlag pauschal 60,– €

Gültige Stornostaffel: B