Potsdam l 5 Tage l 09.08. - 13.08.2020

mit Sanssouci - Cecilienhof / Oderland

Potsdam     Sanssouci, Cecilienhof & Oderland

5 Tage      9. – 13. August 2020

Die Stadt Potsdam, die „schöne Schwester“ Berlins sagte man früher und das gilt auch heute wieder. Es ist nicht nur ein besonders beeindruckender Ort mit berühmten Bauwerken, südlichem Flair und einer reizvollen landschaftlichen Umgebung, sondern auch ein sehr schicksalhafter Platz. Eingebunden in die reizvolle Kulturlandschaft, empfiehlt sich die brandenburgische Landeshauptstadt als Reiseziel für unterschiedlichste Interessen und Ansprüche. Potsdams wohl prominenteste Sehenswürdigkeit ist das Schloss Sanssouci. Aber nicht nur die einstige Sommerresidenz Friedrichs des Großen und der Park Sanssouci mit seinen zahlreichen anderen Sehenswürdigkeiten lohnen einen Besuch. Die historischen Quartiere der Stadt – die Russische Kolonie Alexandrowka, das Holländische Viertel und das einstige böhmische Weberviertel – vermitteln das Flair einer europäisch geprägten Stadt.

Abfahrt: 6.00 Uhr Backnang – Nürnberg – Hof nach

Potsdam – Sie wohnen im 4-Sterne „DORINT-Hotel-Potsdam Sanssouci“. Es befindet sich in Potsdams bester Lage.  Preußische, deutsche und internationale Geschichte verdichten sich hier auf geradezu magische Art. Eingebettet in dieses Ambiente liegt das Dorint Hotel . Es ist viel mehr als ein modernes Stadthotel. Es ist der perfekte Ausgangspunkt für Ihre Städtereise in die alte und wunderschön wieder aufgebaute Residenzstadt Potsdam. Die klimatisierten Komfort-Zimmer sind zum grünen Innenhof gelegen und sind ausgestattet mit einem Doppelbett sowie einem Badezimmer mit Wannenbad. Zu der 4-Sterne-Ausstattung gehören außerdem ein Flachbildschirm, Schreibtisch, Telefon und Safe sowie ein SuitePad (Tablet) als digitale Gästemappe mit Zugriff auf Entertainment-Programme, Internet- und WLAN Zugang (kostenfrei). Die Küche bietet ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und das Abendessen als 3-Gang-Menü oder Buffet nach Wahl des Küchenchefs.

2. Tag: Potsdam Teil 1 – Park und Schloss Sanssouci, Stadtrundfahrt

Potsdam – die Landeshauptstadt Brandenburgs – gehört heute wieder zu den schönsten Städten Deutschlands. UNESCO-Weltkulturerbe-Schlösser und Parks, historische Plätze, gemütliche Altstadtstraßen, mondäne Villengebiete und verträumte Havelseen werden Ihnen bei der Stadtrundfahrt mit unserer Reiseleitung gezeigt. Sanssouci (geführte Innenbesichtigung und Park) ist eines der berühmtesten Schlösser Europas. Hier hat der legendäre Alte Fritz (Friedrich II. oder der Große) seine Sommer in Potsdam verbracht. Die Räume sind original erhalten und gehören zu den besten Schöpfungen des deutschen Rokoko. Freizeit mit Gel. zur Mittagspause bis zur Fortsetzung unserer Stadtrundfahrt. Anschließend Rückfahrt ins Hotel zum Abendessen.

3. Tag: Potsdam Teil 2 – Neuer Garten, Cecilienhof, Marmorpalais

Der Neue Garten wurde im 18. Jahrhundert im englischen Landschaftsstil angelegt. Er wird malerisch gerahmt von der Havel und dem Heiligen See mit Sichtachsen bis zur Pfaueninsel. Ehemals waren 16 ha Grenz- und Sperrgebiet. Unsere Fahrt durch die „geheime Stadt“ – ein Zeugnis sowjetischer Besatzungsgeschichte, heute wieder ein mondänes Villengebiet führt uns zum Schloss Cecilienhof (geführte Innenbesichtigung) – die Potsdamer Konferenz und die Berliner Mauer mit Spaziergang im ehemaligen Sperrgebiet. Anschließend Freizeit bis zur Schifffahrt auf dem Wannsee. Berlin und Brandenburg sind von Seen durchzogen, der wichtigste von ihnen ist der Wannsee. Nach der Schifffahrt geht‘s mit dem Bus zurück ins unser Hotel.

4. Tag:   Wege durchs Oderland – romantische Schlösser entdecken

Wunderbare Alleen in weit-stiller Landschaft, ländliche Abgeschiedenheit und große Baukunst in Form von Schlössern und Gutshäusern wie Neuhardenberg, Wulkow, Steinhöfel – glanzvoll saniert und die Parkanlagen (Besichtigung) wieder hergestellt – künden von den Lebenswelten des märkischen Adels und der Geschichte Preußens. Ein ganz besonderer Ort ist Neuhardenberg (Besichtigung). Seitdem das Schloss restauriert wurde, sind mehrere Kabinettsklausuren der Bundesregierung dort abgehalten worden. Das Gutshaus steht seit 1763. Als es der Fürst C.A. von Hardenberg vom König geschenkt bekam, ließ er es vom berühmten K.F. Schinkel umbauen. Seither erinnert an römisch-antike Villenbauten. Ein malerischer Lennépark rahmt die Anlage, davor steht eine Schinkelkirche (Besichtigung). Zu DDR-Zeiten hieß der Ort Marxwalde. Das Schloss wurde als Schule genutzt und war zuletzt in marodem Zustand. Daneben lag der Flugplatz der Regierungsstaffel Honeckers. in diesem Spanungsfeld von Kunst, Kultur, Geschichte und Politik werden wir uns bewegen. Rückfahrt nach Potsdam.

5. Tag: Gut gefrühstückt treten Sie die Heimreise nach Backnang an.

Leistungen: Busfahrt im Fernreisebus, 4 × Halbpension im Hotel wie oben beschrieben, Reiseleitung für die Ausflüge, Eintritte/Führungen Schlösser, Gutshäuser und Parkanlagen Sanssouci, Cecilienhof, Neuhardenberg, Schinkelkirche, Wannseeschifffahrt sowie Insolvenzschutz- und Reiserücktrittskostenversicherung.

Reisepreis: pro Person   743,– €

EZ-Zuschlag pro Nacht      43,– €

Gültige Stornostaffel: B