Advent in Wernigerode l 4 Tage l 29.11. – 02.12.2020

mit Quedlinburg und Goslar

Wernigerode / Advent im Harz mit Quedlinburg & Goslar

4 Tage     29. Nov. – 2. Dez. 2020

Der Harz zählt zu den traditionsreichsten Reisezielen in Deutschland. Sie betreten die Bühne der Weltgeschichte: unzählige Baudenkmäler aus Romantik und Gotik zeugen vom kulturellen und historischen Glanz, der den Harz seit Jahrhunderten umgibt. Verschneite Wälder, hügelige Landschaften und idyllische Städte. Auf unserer Adventsreise in den Harz zeigen wir Ihnen wie unglaublich schön die winterliche Harzlandschaft ist und  die romantische Ausstrahlung der idyllischen Fachwerkstädte im adventlichen Lichterglanz.

Abfahrt: 7.00 Uhr Backnang – Würzburg – Fulda – Kassel nach

Wernigerode – Sie wohnen im „Harzer Kultur- & Kongresshotel“ direkt in der Wernigeröder Innenstadt. Optimaler Ausgangspunkt für Erkundungen der historischen und malerischen Altstadt Wernigerodes. Genießen Sie die modern eingerichteten Hotelzimmer ausgestattet mit Bad/WC, Fön, Telefon, Flatscreen-TV mit Pay-TV, Die Küche verwöhnt Sie mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, Abendessen wird in Form einer Auswahl am kalt-warmen Dinnerbuffet angeboten. Zur Begrüßung  gibt es einen Schierker Feuerstein. Der Wellnessbereich „Atempause“ mit Sauna, Dampfbad, Whirlpool & Fitnessgeräten steht ihnen zur freien Verfügung. Nach dem Zimmerbezug unternehmen wir einen geführten Stadtrundgang in Wernigerode. Das Rathaus auf dem Marktplatz, das schiefe Haus, das kleinste Haus und das älteste Haus sind nur einige dieser Besonderheiten, die die reiche Fachwerkidylle Wernigerodes ausmachen. Besonders sehenswert sind auch die Reste der Stadtbefestigungsanlagen, das Krummelsche Haus, dessen Front lückenlos mit einer geschnitzten Holzfassade bedeckt ist und natürlich das Schloss Wernigerode welches majestätisch über der Stadt thront.

2. Tag:   Heute fahren wir mit Reiseleitung ab Wernigerode, Ausgangsbahnhof der historischen Harzer Schmalspurbahn nach „Drei Annen Hohne“. Hier erwartet Sie unser Bus zur Fahrt nach Schierke. Die rötliche Farbe des Granits hat den „Feuersteinklippen“ in Schierke ihren Namen gegeben. Diese wiederum standen Pate für die Benennung des berühmten Kräuter-Halb-Bitter, des Orig. SCHIERKER FEUERSTEIN.  Das Stammhaus der Firma in Schierke ist eine alte Apotheke. Es ist ein schönes, mit Ornamenten und goldener Schrift reich verziertes Fachwerkhaus, erbaut im Jahre 1895. 1908 erhielt der Apotheker Willy Drube die Konzession für eine Apotheke, der er den Namen „Zum Roten Fingerhut“ verlieh. Mit dem Erwerb eines Patents 1924 begann die Produktion des Schierker Feuerstein in größeren Mengen (Besichtigung/Führung). Weiter mit dem Bus nach Hasselfelde zur Harzköhlerei Stemberghaus (jährlich werden ca. 50 Tonnen reine Buchenholzkohle in mühevoller Handarbeit produziert). Als eine der letzten Köhlereien unserer Heimat bietet sie Gelegenheit, die traditionsreiche Verkohlung des Holzes vor Ort kennenzulernen. Das für Deutschland einzigartige Köhlereimuseum (Besichtigung) gibt Einblick in die Entwicklungsgeschichte der Köhlerei und vermittelt einen Eindruck davon, unter welchen schwierigen Bedingungen die Köhler lebten und arbeiteten. Anschließend haben Sie noch Gelegenheit zum Mittagessen (Selbstzahler) ehe wir weiter fahren nach Quedlinburg – es duftet nach Glühwein, Zimtsternen und Lebkuchen. Bewundern Sie die große erleuchtete Tanne auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus, stecken Sie Ihre Nasen in Zuckerwatte und lecken Sie sich die Finger nach dem Genuss der Schmalzkringel! Der Quedlinburger Weihnachtsmarkt, der bereits zweimal als schönster in Sachsen-Anhalt ausgezeichnet wurde, öffnet auch in diesem Jahr wieder seine Pforten vor einer Kulisse aus Jahrhunderte alten Fachwerkhäusern. Rückfahrt nach Wernigerode ins Hotel.

3. Tag: Nach dem Frühstück erwartet uns unser Reiseleiter zur „Harzrundfahrt“. Über Drübeck (Kloster), Ilsenburg, Stapelburg (Burgruine; ehem. Grenze), Badersleben und Röderhof erreichen wir Kloster Huysburg (Benediktinerkloster) hier haben wir Aufenthalt mit Erklärungen des Reiseleiters. Weiterfahrt nach Halberstadt – die über 1200 jährige ehemalige Bischofsstadt ist schon von weitem anhand der durch sakrale Bauwerke aus Gotik und Romanik geprägten unverwechselbaren Silhouette (kleine Rundfahrt durch die Altstadt mit Gel. zur Mittagspause). Anschließend Fahrt zum Halberstädter Dom St. Stephanus und St. Sixtus (erbaut 1236/39 – 1491) mit dem Halberstädter Domschatz, bestehend aus Altarbildern, weltberühmter Textilkunst, Goldschmiedearbeiten, kostbaren Reliquien u. v. m. Über Langenstein fahren wir zurück nach Wernigerode.

4. Tag: Unsere Heimreise unterbrechen wir in Goslar (Aufenthalt und Gelegenheit zur Mittagspause). Anschließend Weiterfahrt nach Backnang.

Leistungen: Busfahrt im Fernreisebus, 3 × Halbpension im Hotel wie beschrieben, Stadtführung Wernigerode, Harzer Schmalspurbahn, Reiseleitung Schierke und Harzrundfahrt, Eintritte/Führung Schierke und Köhlereimuseum sowie Insolvenzschutz- und Reiserücktrittskostenversicherung.

Reisepreis: pro Person     513,– €

EZ-Zuschlag pauschal          48,– €

Gültige Stornostaffel: B