Bregenzer Festspiele l 1 Tag l 12.08.2017

"Carmen" Anmeldeschluss beachten !

Bregenzer Festspiele – „Carmen“

1 Tag     12.08.2017


Die Liebe ist ein Zigeunerkind, sie hat niemals ein Gesetz gekannt; wenn du mich liebst, liebe ich dich; wenn ich liebe, nimm dich in Acht !.... Carmen, Erster Akt

Die Bregenzer Festspiele eröffnen ihre 72. Saison im Sommer 2017 mit der Oper „Carmen“ von Georges Bizet als Spiel auf dem See. Sie ist eine der weltweit meistgespielten Opern und bescherte den Bregenzer Festspielen in den Jahren 1991 und 1992 den damaligen Besucher-Rekord. Premiere ist am 19. Juli 2017. Georges Bizets mitreißende Musik mit ihren spanisch anmutenden Klängen eroberte die Welt: Carmens Habanera und Seguidilla sind ebenso wie Escamillos Couplet in aller Ohren.

Für die erfolgreichste Oper des französischen Komponisten entwirft die britische Künstlerin Es Devlin das Bühnenbild im Bodensee. In ihren Kulissen traten Popstars wie Adele, U2, Take That, Pet Shop Boys und Kanye West auf. Gemeinsam mit dem Regisseur Kasper Holten, arbeitete sie bereits an den Opernhäusern in Helsinki und Kopenhagen, im Theater an der Wien und am Royal Opera House Covent Garden. Für den dänischen Regisseur handelt diese „Oper über Schicksal und Besessenheit“ von „zwei Menschen, die als Außenseiter behandelt werden, deren Wege sich kreuzen und die sich in einer leidenschaftlichen, aber ungesunden Beziehung aneinander klammern.“ Kasper Holten studierte Vergleichende Literatur- und Theaterwissenschaft in seiner Geburtsstadt Kopenhagen. Im Jahr 2000, mit nur 27 Jahren, wurde er zum künstlerischen Direktor der Königlichen Dänischen Oper in Kopenhagen berufen, die er 11 Jahre lang leitete. Im September 2011 wechselte er als Direktor des Royal Opera House nach London. Sie wird von allen begehrt und fasziniert die Wachsoldaten in ihrem Alltag zwischen Rauchen und Kartenspielen: Carmen. Eigentlich soll der Soldat Don José sie nach einer Auseinandersetzung verhaften, doch sie wickelt ihn um den Finger. Für seine Schwäche wird er verhaftet, kommt aber schnell wieder frei. Die Blume, die Carmen ihm zugeworfen hat, versteht er als Zeichen ihrer Liebe und träumt von einer gemeinsamen Zukunft, wofür er sogar seine Stellung aufs Spiel setzt. Er verschanzt sich mit ihrer Schmugglerbande, überhört Micaëlas mahnende Worte und sieht sich selbst dem stolzen Stierkämpfer Escamillo überlegen. Dieser hat aber längst Carmen erobert und bringt Don Josés Eifersucht zum Rasen...

Komische Oper in vier Akten (1875), Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle von Prosper Mérimée

In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Abfahrt: 8.30 Uhr Backnang – Ulm – Wangen nach

Bregenz – in einer einstündigen Führung lernen Sie die größte Seebühne der Welt kennen. Wagen Sie einen Blick hinter die Kulissen und erfahren Sie dabei Wissenswertes über die Geschichte und Entwicklung der Festspiele. Gleichzeitig erhalten Sie vor Ort einen Einblick in die aktuellen Produktionen. Anschließend haben Sie noch Freizeit für eigene Unternehmungen bis zum Beginn der Aufführung um 21.00 Uhr. Rückfahrt nach Ende der Vorstellung.

Leistungen: Busfahrt im Fernreisebus, Seekarte Kategorie 4 sowie Führung hinter den Kulissen.

Reisepreis: pro Person 196,– €

Anzahlung bei Anmeldung: 110,– €

Gültige Stornostaffel: E

Personalausweis erforderlich!